×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/Aktuelles/Staustelle_Biber/IMG_4273.JPG zu ermöglichen. Es werden 6480000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -19398656 bytes vorhanden.

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/Aktuelles/Staustelle_Biber/IMG_4273.JPG zu ermöglichen. Es werden 6480000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -19398656 bytes vorhanden.

 

Wasser marsch zum Frühlingsanfang

Junge Feuerwehrkräfte erproben „Staustelle Biber“

IMG 4316Eiterfeld/ Großentaft | Pünktlich zum Frühlingsanfang traf sich am 24.März die Übergangsgruppe der Feuerwehr der Marktgemeinde Eiterfeld zu einer gemeinsamen Übung in Großentaft. Die Übergangsgruppe befasst sich mit allen Themen rund um das Einsatzgeschehen und die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehr und bietet jungen Kameradinnen und Kameraden die Möglichkeit, spezielle Ausbildungsangebote auf überörtlicher Ebene wahrzunehmen.


Zur Zielgruppe gehören besonders die Mitglieder der Jugendfeuerwehren, deren Wechsel in die Einsatzabteilung kurz bevorsteht und die jüngeren Mitglieder der Einsatzabteilungen. Zusätzlich dazu nutzen auch viele erfahrene Einsatzkräfte das Ausbildungsangebot, um sich selbst weiterbilden zu können. Unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Steffen Keller trifft sich die Übergangsgruppe alle zwei Monate in einem anderen Ortsteil der Marktgemeinde und bearbeitet Themen, welche zu umfangreich für die reguläre Ausbildung der einzelnen Wehren sind.


Ziel der Übung war das Aufbauen und Betreiben einer Wasserförderung aus dem Flusslauf der Taft bis hin zu einer über 700m entfernten Maschinenhalle am oberen Ortsrand sowie dem Erreichen der erforderlichen Fördermenge, um einen Wasserwerfer einsetzen zu können. Der Wasserwerfer dient zur Brandbekämpfung in Einsatzlagen, bei welchen man sich aufgrund der Temperatur oder örtlicher Umstände dem Brand nicht unmittelbar nähern kann.


IMG 4417 2Nach der kurzen Begrüßung durch Keller startete der Ausbildungstag mit einer theoretischen Ausbildungseinheit zu den physikalischen- und technischen Grundlagen der Wasserförderung. Hierzu konnten der stellvertretenden Kreisbrandinspektor und Kreisausbilder der Sparte Maschinist Bernd Schädel gewonnen werden, welcher durch seine umfassenden Fachkenntnisse alle Fragen der Teilnehmer beantworten konnte und der Ausbildung somit hilfreich zur Seite stand. Mit den so erworbenen und aufgefrischten Kenntnissen war es kein Problem die Wasserentnahme, die Verstärkerpumpen und die Schlauchleitung zügig aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Ein primäres Ziel der Einheit war der Einsatz der s.g. „Staustelle Biber“, durch welche die umweltfreundliche Stauung von fließendem Gewässer realisierbar ist. Die leichte Bedienung und der enorme Ertrag definieren die hohe taktische Einsatzrelevanz.

Die Teilnehmer konnten bereits gelerntes gut anwenden und neue Inhalte verinnerlichen. Die Übergangsgruppe ist somit eine wichtige Instanz für die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Eiterfeld.

 

 Bilder zum Vergrößern anklicken:

{gallery}/Aktuelles/Staustelle_Biber/{/gallery}

 

© Kreisfeuerwehrverband Fulda